Schuljahr 01/02

SCHWÄBISCHE

Die Leute aus Swabedoo leben glücklich

Die Grundschule Rohrdorf hatte zum Abschluss des Schuljahres zum Schulfest eingeladen. Die Musik-AG der Grundschule Rohrdorf hatte dazu das Märchen-Spingspiel "Die kleinen Leute von Swabedoo" unter der Leitung von Lehrerin Inge Stengele aufgeführt.

Rektor Norbert Vogler begrüßte in der Benzenburghalle die Schüler mit ihren Eltern aus den Ortsteilen Heudorf, Langenhart und Rohrdorf. Ganz besonders begrüßte er den früheren Schulleiter Fritz Schmieder und Willi Deifel von der Nachbargrundschule Engelswies sowie die Ortsvorsteher Hubert Frick (Rohrdorf) und Ernst Muffler (Heudorf), Pfarrer Frank Heck und den Bürgermeisterkandidaten Ingo Pezina mit Ehefrau und zwei Kindern.

Die Märchen-Geschichte "Die keinen Leute von Swabedoo" erzählt von den Bewohnern eines Dorfes, die sehr glücklich zusammenlebten. Am meisten liebten sie es, wenn sie sich trafen, um sich weiche Pelzchen zu schenken. Diese Geste zeigte dem Anderen, dass er etwas Besonderes ist und dass er in der Dorfgemeinschaft geliebt wurde.

Einem Kobold war diese Idylle der Swabadoo zu langweilig. Und so brachte er Unfrieden, indem er behauptet, dass die Pelzchen zurückgehalten werden müssten, da sie sonst ausgehen würden. Außerdem sollten die Bewohner Swabadoos mehr darauf achten, wem man die Pelzchen schenkt, damit sicher ist, dass man auch eines wieder zurück bekommt. Anfänglich glaubten die Swabadoo dem Kobold und verschenkten die Pelzchen nur noch gezielt. Doch die Menschen wurden krank, sie veränderten sich und einige starben. Damit war das glückliche Miteinander vorbei. Als der Kobold begriff, dass er ein Unheil angerichtet hatte, versucht er nun wieder, alles rückgängig zu machen. Doch das Ergebnis war nicht das erhoffte.

In dem Singspiel hatten die Schüler verschiedene Lieder gesungen: "Ich bin der kleine Swabadoo" (gesungen von Jenny Weber), "Tip Tap", gesungen von Tanja Greif und Aileen Beha. Das Lied "Swabadoo Kinderland" sangen Heike Jäger und Manuela Fischer und das Lied "Mein kleines schönes Pelzchen" sangen Anika Schmid und Sarah Müller und das "Lied vom Kobold" sangen Jenny Weber und Jenny Schmon. Selina Amann und Sabine Schweikart sangen das Lied "Steine für alle", und das Lied "In meinen Träumen" sang Jascha Kleiser. Den Kobold spielte Jochen Schmon.

Insgesamt haben 45 Grundschüler im Spiel und Gesang beim Märchenspiel "Die kleinen Leute von Swabadoo" mitgewirkt. Die Kostüme dazu wurden von den Eltern nach eigenen Entwürfen selbst geschneidert. Rektor Norbert Vogler überreichte den rührigen Eltern für ihre Arbeit jeweils Präsente für ihre hervorragende Arbeit für die Schule. Ganz besonders lobte Norbert Vogler die Lehrerin Inge Stengele als Ausbilderin und Leiterin der Musik-AG der Schule.

Das weitere Schulfest wurde anschließend auf der Spielwiese bei der Schule ausgiebig gefeiert. Da hatten auch die Kinder die Gelegenheit, sich ordentlich an den Spielgeräten auszutoben.
     
SCHWÄBISCHE ZEITUNG 24.07.02